Bauen im Bestand:


Wohnen im Ortskern (2003) - 54636 Ehlenz

Wohnen im Ortskern (2003) - 54636 EhlenzWohnen im Ortskern (2003) - 54636 EhlenzWohnen im Ortskern (2003) - 54636 EhlenzWohnen im Ortskern (2003) - 54636 Ehlenz

In der Ortsmitte von Ehlenz befindet sich das historische Wohnhaus mit Kolonialwarenladen der Geschwister Heinz, welches in den 60er Jahren „modernisiert“ und das Ladenlokal zeitgemäß vergrößert wurde. Nach Schließung des Geschäftes ergab sich folgende Aufgabenstellung: Umnutzung von Laden und Speicher zu Wohnraum, energetische Sanierung, barrierefreies Wohnen, Schaffung von Wohnqualität und dorfgerechtes Erscheinungsbild.

Durch die Verlegung des Haupteingangs und dank des innen liegenden Treppenraumes bot sich die Möglichkeit, in allen drei Etagen eine abgeschlossene Wohneinheit zu realisieren. Erschlossen über eine Außenrampe, konnte die Wohnung des Erdgeschosses außerdem barrierefrei gestaltet werden.

Der vorspringende Gebäudeteil der Vorder- und Rückseite erhielt anstelle seines Flachdaches ein regional typisches Satteldach. Die so zusätzlich geschaffenen Räume nehmen Bad und Schlafzimmer auf. Der Speicher wurde zum offenen Wohnraum und wird durch drei bodentiefe Fenstertüren großzügig belichtet. Um den Anforderungen an modernes Wohnen gerecht zu werden, wurden auf der Südseite Terrassen in Stahl-Holz-Konstruktion ausgeführt. Darüber hinaus lässt sich vom zentralen Treppenraum für alle Mieteinheiten, der rückwärtige Garten erschließen.

Die Spuren des Umbaus der 60er Jahre - das abgeschnittene Betonvordach und die unpassende Klinkerfassade, verbirgt das Gebäude heute unter seiner Wärmedämmfassade. Durch die Ausführung eines Rapputzes und der Einfassung aller Öffnungen mit gefilzten Faschen konnte dem Gebäude wieder sein dörflicher Charakter zurückgegeben werden. Auch das dunkle Ziegeldach wurde natürlich hoch gedämmt. Die Gestaltung der zweiflügeligen Holzfenster wiederholt sich bei den Fenstertüren genauso wie bei den Kassetten der Eingangstüre.

Durch die Schaffung neuen Wohnraumes wurde aus dem untergenutzten Altgebäude ein modernes Drei-Familien-Haus in der Ortsmitte. Alle Wohnungen sind hell und großzügig und dank der energetischen Sanierung bleiben auch zukünftig die Kosten der Beheizung bezahlbar. Auf der straßenabgewandten Seite befinden sich die Erholungsflächen und ein Nutzgarten.

Architekt:
Detlef Kleintitschen, Ehlenz

Statik:
Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Karpen, Oberweis

Bauherrin:
Gisela Daltrop, Ehlenz

Die Veröffentlichung in den Kreis-Nachrichten des Eifelkreises Bitburg-Prüm:

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok