Bauen im Bestand:

Haus Thommes (2012) - 54689 Daleiden

Haus Thommes (2012) - 54689 DaleidenHaus Thommes (2012) - 54689 DaleidenHaus Thommes (2012) - 54689 DaleidenHaus Thommes (2012) - 54689 DaleidenHaus Thommes (2012) - 54689 Daleiden

Das Wohnhaus aus dem Jahr 1875, im Ursprung wahrscheinlich noch 100 Jahre älter, mit kleinem Stall und Scheune, wurde erstmals in den 70er Jahren grundlegend umgebaut. Die Wirtschaftsbereiche wurden abgebrochen und durch einen Anbau ersetzt, die Fassade wurde verkleidet und neue Fenster eingebaut. Die Ursprünglichkeit des Hauses ging dabei leider verloren.

2001 bis 2003 erfolgte dann eine neue umfassende Sanierung mit Umbau. Dabei konnten die Eingriffe der 70er Jahre, wie beispielsweise die Fassadenverkleidung mit Faserzementplatten, soweit wie möglich zurück gebaut werden. Auch die liegenden Fensterformate im Anbau konnten an die Formensprache des Altbaus angepasst werden.

Die zwei Baukörper, Bestand und Anbau, sollten nach der Sanierung erkennbar bleiben. Zwei unterschiedliche Putze unterstützen diese Wirkung. Beim Altbau kam ein einfacher Rapputz, beim Anbau ein Scheibenputz mit Wärmedämmverbundsystem zum Einsatz. Auch für die Fenster wurden zwei Ausführungen gewählt. Während beim Altbau klassische Holzfenster mit Wasserschenkel, Sprossen und Gewänden eingebaut wurden, wurden im Anbau einfache Fensterprofile, ohne Sprossen verwendet.

Im Innenraum sind die beiden Baukörper genauso spürbar wie von außen. Ein neuer Wintergarten aus einer Alu-Glas-Konstruktion zwischen zwei massiven Wandscheiben wurde angebaut und setzt sich durch eine Terrasse mit Holzbohlen in den Garten fort. Die für den Altbau typischen kleinen Räume konnten durch den Wintergarten erweitert werden, so dass der Wohnbereich dadurch eine neue Großzügigkeit erfährt.

Das Haus wirkt trotz der drei unterschiedlichen Gebäudeteile, Altbau - Anbau - Wintergarten, als harmonisches Ganzes. Das gemeinsame Schieferdach und die einheitliche Farbgebung fassen das Anwesen optisch zusammen. Durch die ortsgerechte Sanierung des Wohnhauses und die im gleichen Zeitraum durchgeführte Sanierung des direkt gegenüber liegenden denkmalgeschützten „Hauses Islek“ ist die Ortsmitte von Daleiden deutlich aufgewertet worden.

Architekt/Bauherr:
Georg Thommes, Daleiden

Die Veröffentlichung in den Kreis-Nachrichten des Eifelkreises Bitburg-Prüm:

pdfDaleiden Sanierung-Umbau Thommes.pdf849.62 KB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok