Bauen im Bestand:


Wohnen in ehemaliger Scheune & Stall (2013) - 54675 Mettendorf

Wohnen in ehemaliger Scheune und Stall (2013) - 54675 MettendorfWohnen in ehemaliger Scheune und Stall (2013) - 54675 MettendorfWohnen in ehemaliger Scheune und Stall (2013) - 54675 MettendorfWohnen in ehemaliger Scheune und Stall (2013) - 54675 MettendorfWohnen in ehemaliger Scheune und Stall (2013) - 54675 Mettendorf


Das Anwesen Scheilz in Mettendorf stellt einen für die Region typischen, einst landwirtschaftlich genutzten Hof, aus der Mitte des 19. Jahrhunderts dar. An der Straße vorn befindet sich das heute noch genutzte Wohnhaus, seitlich daneben sowie dahinter liegen Stall und Scheune.

Schon seit vielen Jahren war es der Wunsch der Bauherrin, das Stall- und Scheunengebäude als Wohnhaus auszubauen. Bei der ersten Begehung des Gebäudes fiel dem Architekt vor allem das für eine Scheune sehr schön ausgeführte Sandsteinsichtmauerwerk auf. Sehr schnell wurde ein Planungskonzept gemeinsam mit den Bauherren entworfen. Hierbei stand besonders der Erhalt der noch zu verwertenden Bauteile im Vordergrund.

Im seitlichen, etwas älteren Stall konnte das Bruchsteinmauerwerk erhalten werden. Der Außenputz wurde als Rapputzstruktur ausgeführt und ein neues Dach errichtet. In diesem Gebäudeteil befinden sich jetzt der Eingangsbereich, die Technik- und Schlafräume sowie der Keller.

Die rechtwinklig zum Stall angeordnete Scheune musste wegen größerer Mauerwerksschäden teilweise neu aufgebaut werden. Unter dem neu eingedeckten, freitragenden Ziegeldach entstand ein großzügiger Wohnbereich mit einer offenen Küche. Ein besonderer Wunsch der Bauherren bestand darin, so viele Eigenleistungen wie möglich zu erbringen. So wurden neben der Elektroinstallation unzählige Kleinarbeiten, das Auskratzen der Sichtmauerwerksfugen sowie die anschließende Neuverfugung selbst ausgeführt. Die Baumaßnahme wurde durch die Abteilung Dorferneuerung der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm von Beginn der Planungen bis zur Fertigstellung beratend begleitet.

Die regionaltypische Modernisierung des Wohnhauses stellt einen wichtigen Beitrag für den Erhalt des Ortskerns von Mettendorf dar. Bauen im Bestand bedeutet nachhaltiges Handeln für die Zukunft der Dörfer.

Architekt:
Richard Stoffel, Holsthum

Bauherr:
Familie Scheilz / Wendt, Mettendorf

Die Veröffentlichung in den Kreis-Nachrichten des Eifelkreises Bitburg-Prüm:

pdfMettendorf Umbau Scheilz Wendt_Stoffel Richard261.31 KB
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok